Your address will show here +12 34 56 78

Pressemitteilungen 2017

Berlin, 09.10.17

plista bestellt Richard Hutton zum Vice President Platforms & Engineering

Ex-nugg.ad-CTO Hutton leitet ab sofort Abteilung Platforms & Engineering

Berlin, 09.10.17 – Richard Hutton ist ab sofort Vice President Platforms & Engineering bei plista. Er verantwortet in dieser Position den Bereich Platforms & Engineering und berichtet direkt an Geschäftsführer Michel Gagnon. Seine langjährigen Erfahrungen im Programmatic Advertising werden plista in diesem Bereich weiter voran treiben. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird auf dem Roll-out von plistas proprietärer Echtzeit-Empfehlungstechnologie auf weiteren internationalen Märkten liegen. 


Hutton war von 2007 bis 2015 CTO von nugg.ad, einem Unternehmen der Zalando Media Solutions GmbH, und ist in der Branche bekannt dafür, Technikwissen und Führungsqualität zu vereinen. In früheren Stationen war Hutton, der an der Southampton University Business & IT studierte, unter anderem bei Texas Instruments als Real Time Systems Designer und bei Vodafone als Application Developer tätig. 


„Richard kann beeindruckende Resultate für die Implementierung von hochskalierbaren Webtechnologien und Daten-intensiven Systemen vorweisen. Er besitzt eine breite Expertise: Von Software-Architektur über Businessthemen bis hin zu visionären Ideen und deren Implementierung. Daraus resultiert seine besondere Stärke, exzellente Engineering Teams aufzubauen und zum Erfolg zu führen“, sagt Michel Gagnon, Global Managing Director von plista.
„plista besitzt eine sehr interessante, hochentwickelte Technologie für die Empfehlung von Anzeigen und ist durch die gerade erfolgte Anbindung einer SSP am Markt up-to-date. Die Unternehmensentwicklung begeistert mich und ich freue mich, zukünftig daran mitwirken zu können“, so Richard Hutton.


Berlin, 28.09.17

plista ist exklusiver Partner der Süddeutschen Zeitung für Native RecommendationAds

+ Leseempfehlungen optimieren Nutzerverweildauer und Page Impressions

Berlin, 28.09.17 – plista ist für zwei Jahre exklusiver Partner für native Empfehlungsformate des stationären und mobilen Inventars der Süddeutschen Zeitung. Die Kooperation umfasst zusätzlich die Accelerated Mobile Page (AMP), die Inhalte für mobilen Traffic besonders schnell zur Verfügung stellt, sowie die Native App der Süddeutschen Zeitung. Zum Einsatz kommen Native Recommendation Ads mit Weiterleseempfehlungen und nativen Werbeanzeigen, welche die Nutzerverweildauer sowie Page Impressions und damit Werbeeinnahmen für den Publisher maximieren. Die Leseempfehlungen werden auf Basis der ermittelten Nutzerinteressen ausgespielt. Bereits seit 2011 arbeiten plista und die Süddeutsche Zeitung zusammen. 


„Die Süddeutsche Zeitung gehört seit Jahren zu den innovativsten Publishern und hat sich damit Marktmacht gesichert“, sagt Stefan Klimek, Global Vice President Finance, HR & Commercial bei plista. „Als wir 2011 erstmals native Formate eingebunden haben, konnte sich die Süddeutsche Zeitung wahrlich als Early Adopter bezeichnen. Die Verstetigung der Zusammenarbeit zeigt nun, dass frühzeitig der richtige Weg eingeschlagen wurde.“

Berlin, 13. September 2017

plista launcht SSP Integration: Publisher maximieren Revenue künftig weltweit programmatisch im eigenen Look & Feel

+ Server-Side-Header-Bidding-Solution zur dmexco 2017 + Programmatischer Handel von Recommendation Ads, Outstream Ads und In-Feed + Brand Safety via Similar-Key-Funktion sowie Keyword Blacklisting

Berlin, 13.09.2017 – Künftig können Publisher wie Medienhäuser ihre Werbeflächen automatisiert und im eigenen CI vertreiben, ohne dafür eine eigene Technologie entwickeln zu müssen. In Kooperation mit AppNexus und Criteo geht plista zur dmexco 2017 mit einer Server-Side-Header-Bidding-Solution live und launcht die programmatische SSP Integration.


Publisher optimieren durch die Nutzung des Angebots ihren Revenue, da Gebote per Header Bidding schneller und nutzerfreundlicher abgewickelt werden können. Bisher nutzen Publisher häufig diverse Tags, über die die passendsten Werbeanzeigen für den jeweiligen User gefunden werden sollen. Die Anfragen unterschiedlichster Anbieter müssen über den Browser des Users abgewickelt werden, was die Ladezeit erhöht und die User Experience verschlechtert. Insbesondere, wenn mehr als ein Ad pro Seite geladen werden muss, nimmt die Komplexität des Vorgangs, und damit die benötigte Bearbeitungszeit exponentiell zu. “Die SSP Integration von Plista reduziert alle Anfragen auf eine einzige, die dann per Multiplexing Technology in Millisekunden bearbeitet wird. An den User wird lediglich das erfolgreiche Gebot zurückgeliefert, was die Prozesse beim Konsumenten maximal beschleunigt”, sagt Michael Gagnon, Global Managing Director bei Plista. 


Recommendation Ads, Outstream Ads und In-Feed
Die von Plista entwickelte Lösung ist besonders auf native Formate wie Recommendation Ads, Outstream Ads sowie In-Feed Ads ausgelegt und orientiert sich an den IAB-Standards. Die ausgelieferten Werbeformate können entsprechend angepasst an das Look and Feel des jeweiligen Publisher verfügbar gemacht werden. Exklusive Gebotsvereinbarungen werden über den Partner AppNexus realisiert. “Viele Publisher sind noch immer in der Testphase, wie sie ihre digitalen Inhalte sinnvoll monetarisieren. Eine besondere Herausforderung ist der mobile Kanal, da die Bildschirme klein sind und Nutzer in ihrer “Me-Time” am Smartphone nicht aus den von ihnen gerade konsumierten Inhalten gerissen werden möchten. Entsprechend muss Advertising non-invasiv sein und sich in das Branding des Publisher nahtlos einfügen. Genau diese Leistung bietet die SSP Integration von Plista, und geht so den entscheidenden Schritt hin zu einer Programmatic Native Company”, sagt Gagnon. 


Extras: Similar-Key-Funktion sowie Keyword Blacklisting
Für die Publisher ermöglicht das Angebot von Plista nicht nur Verbesserungen bei der User Experience der Kunden, sondern auch weniger laufenden Aufwand, da nicht mehr diverse unterschiedliche Tags regelmäßig aktualisiert werden müssen. Für Publisher besonders interessant sind zudem die Funktionen Similar Key und Keyword Blacklisting. Similar Key verhindert, dass Anzeige gleichzeitig doppelt angezeigt oder Anzeigen aus der Gruppe, etwa von Wettbewerbern, zur selben Zeit angezeigt werden. Das Keyword Blacklisting sichert Publishern Brand Safety zu, indem bestimmte Worte in Ads oder auch bestimmte Werbetreibende ausgeschlossen werden können.

Berlin, 27. June 2017

plista ernennt Michel Gagnon zum Global Managing Director

Berlin, 27. Juni 2017 – Michel Gagnon ist mit sofortiger Wirkung plista´s Global Managing Director. Damit gibt er die Position des Director International Business Development ab und übernimmt die globale Führung des Unternehmens. 


„Michel Gagnons Leistungen seit seinem Eintritt im Juli 2016 als Director International Business Development sind mehr als beeindruckend. Unter seiner strategischen Führung etablierte sich plista 2016 in der APAC Region neben Australien auch in China, Malaysia und Thailand. So war Michel maßgebeblich an der Umsatzsteigerung des vergangenen Jahres beteiligt und hat wesentlich zur Verbesserung unserer internationalen Aktivitäten auf 21 Märkten beigetragen. Darüber hinaus war Michel entscheidend für die erfolgreiche Integration und den weltweiten Launch von Linkpulse, Anbieter für Echtzeit-Content-Analyse, verantwortlich – einem norwegischen Unternehmen, das wir im August letzten Jahres akquiriert haben“, erklärt Jana Kusick, Global Managing Director plista.


„Michel hat in kürzester Zeit erstaunliche Erfolge bei plista erzielt und bringt ein hohes Maß an Expertise in der Umsetzung von strategischen Veränderungen, Prioritätensetzung und Umsatzsteigerung auf internationaler Ebene mit in die neue Position. Dieses Erfahrung sowie sein hohes Ansehen innerhalb des Unternehmens machen ihn zum perfekten Nachfolger von Jana Kusick, die leider aus privaten Gründen zurücktritt. Ich heiße Michel als neuen Global Managing Director willkommen und freue mich auf unsere erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt Nicolas Bidon, Global President Xaxis.


Jana Kusick tritt Ende Juni von ihrer Position als Global Managing Director zurück. Ab Juli unterstützt sie das Unternehmen als strategische Beraterin.
Stefan Klimek, Global VP Finance, HR & Commercial und zweiter Geschäftsführer, wird zu seinen globalen Verantwortlichkeiten ab Juli verstärkt kommerzielle Themen in DACH übernehmen. So wird Michel sich vor allem der internationalen Expansion, Stärkung der neuen Märkte und Strategie von plista widmen und Stefan das Kerngeschäft des Unternehmens in den deutschsprachigen Märkten stärker verantworten.


Vor seinem Engagement bei plista war Gagnon für PwC sowohl in Kanada als auch in Deutschland tätig – zuletzt als Manager für Strategic Consulting in Berlin, wo er Tech-Unternehmen bei der Internationalisierung unterstützte. Darüber hinaus fungierte er als „Member of the Executive Committee“ beim Canada China Business Council und weist langjährige Erfahrungen und verschiedene Karrierestationen bei Bombardier vor


Berlin, 23. Januar 2017

plista steigert Umsatz signifikant und festigt exklusive Partnerschaften

+ Globale Umsatzsteigerung um mehr als 50 Prozent in 2016 im Vergleich zum Vorjahr + Publisher-Beziehungen: Fortführung Partnerschaften mit FAZ.net, DuMont und n-tv + Internationales Wachstum: Zwölf Markteintritte in 2016 + Stefan Klimek zum zweiten Geschäftsführer ernannt

Berlin, 23. Januar 2017 – plista hat im Vergleich zum Vorjahr seinen Umsatz um mehr als 50 Prozent gesteigert und mit über 14.500 ausgelieferten Kampagnen das Jahr abgeschlossen. Davon waren knapp ein Drittel Mobile-Kampagnen. 2016 war auch das Jahr in dem plista seine Internationalisierung vorantrieb und insgesamt zwölf neue Märkte in Europa, Asien und den USA und Kanada eröffnete. Für 2017 sind mindestens acht neue Markteintritte geplant. Auf Publisher-Seite konnten strategische Partnerschaften mit n-tv und der DuMont Mediengruppe sowie FAZ.net exklusiv verlängert sowie Echtzeit-Content-Analyse-Spezialist Linkpulse akquiriert werden.


„2016 war ein spannendes und sehr erfolgreiches Jahr für uns. Wir haben neue Mitarbeiter eingestellt und das Senior-Management mit erfahrenen Führungskräften gestärkt. Zudem ist plista aktuell auf insgesamt 20 Märkten aktiv. 2017 wird ebenfalls durch starkes Wachstum und internationalem Erfolg gekennzeichnet sein. Die technologische Weiterentwicklung unserer Produkte steht dabei weiterhin im Fokus, um unsere Rolle als Pionier im Native Advertising weiter zu festigen“, sagt Jana Kusick, Global Managing Director plista.


plista erweitert internationale Präsenz
Neben Australien etablierte sich plista 2016 in der APAC Region auch in China, Malaysia und Thailand. Gemeinsam mit der programmatischen Medien- und Audience-Plattform Xaxis hat plista zudem den Markteintritt in den USA und Kanada geschafft. Für 2017 plant plista den Launch in einigen mittel- und südamerikanischen Märkten sowie Hong Kong im Asien-Pazifik-Raum. „2016 haben wir uns darauf konzentriert, unser Geschäftsmodell den unterschiedlichen Marktanforderungen und Kulturen anzupassen und länderspezifische Produkte sowie Qualitätsansprüche zu entwickeln. Mit diesem Ansatz ist es uns gelungen, Vertrauen zu schaffen und feste Beziehungen mit Publishern und Advertisern zu etablieren“, kommentiert Michel Gagnon, Director International Business Development.


Exklusive Deals mit FAZ.net, DuMont, n-tv
n-tv, der Nachrichtensender aus der Mediengruppe RTL Deutschland, setzt 2017 erneut auf plista. Auch die DuMont Mediengruppe hat ihre Zusammenarbeit verlängert und kooperiert nun mit plista.. Zu dem Angebot von DuMont gehören unter anderem die Nachrichtenseiten des EXPRESS, des Berliner Kuriers, der Berliner Zeitung und des Kölner Stadtanzeigers sowie deren mobile Präsenz. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ.net) ist mit Recommendation Ads auf Artikelebene ebenfalls eine exklusive Partnerschaft mit plista eingegangen.


Stefan Klimek zum zweiten Geschäftsführer ernannt
Als Global VP Finance, HR & Commercial ist Stefan Klimek ab sofort gemeinsam mit Jana Kusick,
Global Managing Director plista, für die strategische Führung des Unternehmens verantwortlich. „Stefan Klimeks jahrelange Führungserfahrung, sein Wissen und vor allem seine Persönlichkeit machen ihn zum wunderbaren Counterpart, um plista in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, kommentiert Jana Kusick. Vor seinem Wechsel zu plista war Klimek in verschiedenen Führungsrollen bei Sony Music Entertainment, Gracenote Netherlands B.V. und der Sehsucht GmbH tätig.